Veröffentlicht am

Editor’s brief: Rail, whether light rail, mass rapid transit, maglev, etc, are fast becoming the backbone of land transportation in many advanced and developing economies. With the endemic ongoing, domestic logistics are also driving up the need for dependable and fast transportation where rail is a key enabler. Rather than rely on proprietary technologies for signaling and safety controls, the industry is looking at future-proof COTS (commercial off-the-shelf) technologies, according to smart safety solutions leader HIMA. Die Version des Anbieters finden Sie weiter unten.

HIMA on Modernizing Railway Systems using Commercial-off-the-Shelf (COTS) Technology

Singapur, @mcgallen #microwireinfo, 31. Mai 2021 - HIMA, one of the world’s leading provider of smart safety solutions for industrial applications, shares insights on modernizing railway systems using commercial-off-the-shelf (COTS) technology, to empower rail operators with better cost containment, faster speed of deployment, and ease of maintenance.

Entsprechend der UNIFE Global Rail-StudieDer Schienenversorgungsmarkt ist in den letzten Jahren stetig gewachsen, was auf erhebliche Investitionen in Dienstleistungen, Infrastruktur und Schienenkontrolle zurückzuführen ist, wobei Westeuropa und der asiatisch-pazifische Raum bei Investitionen führend sind. Während führendes Beratungsunternehmen McKinsey setzt voraus, dass die Zukunft der Schiene digital ist.

"Mit COVID-19 ravaging economies worldwide, there is a need for rail operators worldwide to provide dependable service for the long-term, while containing costs in areas such as proprietary or antiquated technologies, maintenance, and manpower. With the control and signaling market highly fragmented and dominated by proprietary or tailor-made technologies, there is a need for product standardization and going digital,” says Mr Friedhelm Best, Vice President, Asia Pacific, HIMA.

Digitale Transformation als Chance

Da die Digitalisierung der Bahn finanzielle Investitionen erfordert, halten einige Betreiber Systeme über ihre Lebensdauer hinaus. Es werden immer noch viele proprietäre Binnenmarktlösungen verwendet, die Interoperabilität und konsistenten Datenaustausch nahezu unmöglich machen. Die digitale Transformation der Bahnindustrie kann Bahnbetreibern Chancen bieten, die betriebliche Effizienz und Wettbewerbsfähigkeit zu verbessern. Digitale Stellwerke ermöglichen einen dichteren Zugablauf und damit eine optimale Ausnutzung der bestehenden Infrastruktur. Eine großflächige Implementierung standardisierter digitaler Stellwerke wird die Wartungskosten deutlich reduzieren.

COTS: Zukunftssicher für das digitale Zeitalter

Für Bahnbetreiber bedeutet Modernisierung und Digitalisierung der Bahn, verbunden mit der Forderung nach Langlebigkeit der Systeme, dass Investitionen überschaubar, wartungsarm, mit geringer oder keiner Anbieterbindung und möglichst nie obsolet werden müssen. Überlegungen für solche Sicherheits- und Steuerungstechnologien zum Management stark beanspruchter Bahnsysteme müssen einfach mit Software erweitert und modernisiert werden. Um mit der Zeit Schritt zu halten, sollten Bahnsysteme Interoperabilität mit aktuellen und zukünftigen Komponenten und Systemen aufweisen, Fernverwaltungsfunktionen für LAN-, WAN- und mobile Netzwerke und Knoten bereitstellen und leicht zu erlernende und zu verwaltende Benutzeroberflächen und Erfahrungen bieten.

HIMax und HIMatrix COTS Controllers

Certified standardized COTS safety controllers from HIMA make it possible to adapt a solution relatively quickly for any rail operator, with the option to start small in a modernization project, and scale up whenever needed.

CENELEC SIL4-certified HIMax und HIMatrix COTS controllers, with its certification, are considered pre-approved and pre-certified components that rail operators can immediately deploy in modernization. The COTS controllers allow for project extensions that are easily implemented by system integrators (SIs) and original equipment manufacturers (OEMs) over decades, with spare parts easily and expediently supplied worldwide. The HIMax und HIMatrix COTS controllers can be quickly adopted in retrofit projects, where an electronic interlocking has been implemented in parallel with existing relay technology.

Interoperability is paramount for quick retrofit and modernization projects. The HIMA COTS controllers’ programming systems are based on globally available standard programming languages in accordance with IEC 61131 and provide interfaces to all important technologies such as the Ethernet, RS485, or RS232. Communication takes place via broadly accessible protocols such as CAN bus (implemented via COM-User-Task) or Profinet. For even greater security, rail operators can use Safe Ethernet, a high-performance HIMA internal protocol to relay traffic.

HIMA COTS systems offer a number of clear advantages in comparison with proprietary systems:

  • Die Standardisierung und weit verbreitete Verwendung der üblicherweise verwendeten industriellen Programmiersprachen gemäß IEC 61131 erleichtert die Bedienung und Wartung der COTS-Steuerungen erheblich.
  • HIMA COTS systems can be obtained at considerably lower prices, because of their standard components and high production figures.
  • Die Inbetriebnahme und Wartung ist einfacher und bietet den Bahnbetreibern mehr Freiheit und ist völlig frei von Lieferantenbindung.
  • HIMA COTS systems are easier to program, resulting in short delivery lead times and high availability.
  • The long life cycle of up to 30 years is another advantage of HIMA COTS technology and is a guarantee for investment security.

"HIMA COTS technology is available today. It is based on international standards and permanently reduces running and lifecycle costs. Proven in numerous railway projects, HIMA COTS solutions gave rail operators a clear plus in terms of value,” continued Best.

Friedhelm Best, Vice President, Asia Pacific, HIMA
Friedhelm Best, Vice President, Asia Pacific, HIMA
HIMA HIMax
HIMA HIMax

Über uns HIMA

Der HIMA Group ist der weltweit führende unabhängige Anbieter von intelligenten Sicherheitslösungen für industrielle Anwendungen. Mit mehr als 35,000 installierten TÜV-zertifizierten Sicherheitssystemen weltweit, HIMA gilt als Technologieführer in diesem Bereich. Seine erfahrenen Ingenieure entwickeln maßgeschneiderte Lösungen, die dazu beitragen, die Sicherheit, Cybersicherheit und Rentabilität von Anlagen und Fabriken im digitalen Zeitalter zu erhöhen. Seit über 45 Jahren, HIMA ist ein vertrauenswürdiger Partner der weltweit größten Öl-, Gas-, Chemie- und Energie produzierenden Unternehmen. Diese verlassen sich auf HIMA Lösungen, Dienstleistungen und Beratung für einen unterbrechungsfreien Anlagenbetrieb und den Schutz von Sachwerten, Menschen und Umwelt. HIMADas Angebot von umfasst intelligente Sicherheitslösungen, die dazu beitragen, die Sicherheit und Verfügbarkeit zu erhöhen, indem Daten in geschäftsrelevante Informationen umgewandelt werden. HIMA bietet auch umfassende Lösungen für die effiziente Steuerung und Überwachung von Turbomaschinen (TMC), Brennern und Kesseln (BMC) und Pipelines (PMC). In der globalen Bahnindustrie HIMADie CENELEC-zertifizierten SIL4-COTS-Sicherheitssteuerungen von sind wegweisend für mehr Sicherheit, Sicherheit und Rentabilität. Das 1908 gegründete Familienunternehmen agiert von über 50 Standorten weltweit mit Hauptsitz in Brühl, Deutschland. Mit einer Belegschaft von rund 800 Mitarbeitern HIMA generated a turnover of approximately €123 million in 2017. For more information, please visit: https://www.hima.com.

###