Veröffentlicht am

Kurzfassung der Redaktion: Nicht jedes japanische Restaurant muss traditionelles Miso oder Shoyu Ramen oder kaltes Soba servieren. Es gibt auch andere Varianten, vor allem die würzigen Trockennudeln, die wahrscheinlich vor Äonen vom chinesischen Festland kamen. Heute, in Japan und anderswo, können wir sie Dan Dan Men (擔擔面) nennen. Lassen Sie uns eine Kobe (神戶) Version der Dan Dan Men erkunden.

Dies muss einer der besten Dan Dan Men sein, die ich seit langem hatte. Die trockenen Nudeln sind federnd und leicht im Geschmack, und die Zutaten müssen Sie selbst mischen, bestehend aus zerkleinertem Jerky schmeckendem Chashu, Hackfleisch, süßen und nicht aufdringlichen Zwiebeln, Röstzwiebeln, Gurken, Mizuna (Muatardgrün), einem reichhaltigen gemahlenen Sesam Geschmack und serviert mit (Ontama) Onsen-Ei und köstlicher Dashi-Suppe. Das Ontama habe ich in meine Nudeln gerührt. Die klare Dashi-Suppe ist reichhaltig und duftend aus Fischbrühe, ganz im Gegensatz zu gewöhnlicher Suppe mit Bonito-Geschmack. Wirklich eine preisgekrönte trockene Nudeln für einen müden Abend. Oh ja, ich habe die nicht scharfe Version bestellt. Sie können bis zu sehr scharf gehen, wenn das Ihr Ding ist.